Maskenball

Mal ehrlich, wann wart ihr das letzte Mal auf einem Maskenball? Wetten, dass das noch gar nicht solange her ist?

Jeder hält sich dann und wann eine Maske vor das Gesicht. Keiner kann sich davon freisprechen. Und das nicht nur zu Karneval oder ähnlichen Gelegenheiten. Ich meine das ganz normale Leben.. Eine Maske kann schützen, verwandeln, verstecken oder anpassen. Je nachdem, was gerade gebraucht wird.

Mein Vorrat an Masken ist erheblich. Ich habe einen ganzen Schrank voll. Sorgsam habe ich sie viele Jahre gepflegt. Hin und wieder kam eine dazu. Natürlich gibt es Lieblingsmasken. Am liebsten habe ich immer die gepflegte und hübsch geschminkte Maske der funktionierenden und leistungsbeflissenden Mitarbeiterin getragen. Sie war so ohne Ecken und Kanten, einfach perfekt. Jeden Abend, wenn ich nach Hause kam, habe ich sie ausgezogen. Das war jedes Mal ein wunderbares Gefühl, denn über Tag begann die Maske heftig zu drücken und hinterließ unschöne Risse in meiner Haut.

Vielen Menschen trat ich nur mit der Maske des Versteckens entgegen. Dazu gehörten die Menschen aus meinem engsten Umkreis. Oberste Maxime war es, dem Bild eben dieser Menschen zu entsprechen. Wie armselig. Aber es war kräfteschonend für mich.

Jetzt habe ich mir meinen Schrank mit den ganzen Masken mal angesehen. Ganz ehrlich – mich hat’s geschüttelt. Mir war nicht bewusst, dass es im Laufe der Jahre so viele geworden sind. Einige sind dabei, die ich schon lange nicht mehr getragen habe. Aus manchen bin ich rausgewachsen. Also – die kommen mal zuerst auf den Müll. Wozu sich mit unnützem Kram die Ecken vollstopfen? Großer Müllsack her und hinein damit. Wie sagt der Kölner: „Kenne mir nit, bruche mir nit – fot damit“.

Ganz schön anstrengend. Schweißperlen sammeln sich auf meiner Stirn. Ein Taschentuch ist griffbereit, ich wische – aber ich spüre nix. Was ist denn nu los? Ich gehe ins Badezimmer und gucke kritisch in den Spiegel. Wieso hat mein Gesicht auf einmal Ränder? Sind mir bisher noch gar nicht aufgefallen. Ich piddele mit den Fingernägeln an den Seiten herum und siehe da – etwas löst sich. Das Ding lässt sich abziehen. Boah, das tut aber mächtig weh. Da hängen ja noch Hautfetzen dran. Menno. Mit diesem Teil scheine ich aber sehr verwachsen gewesen zu sein.

Jetzt kommt wieder Luft an meine Haut, sie kann atmen. Ein sehr befreiendes Gefühl. Das Tolle ist – es geht auch echt ohne. Zwar sehr ungewohnt am Anfang – vor allem für die Mitmenschen. Die kennen mich ja so „ungeschminkt“ gar nicht. Gar mancher wendet sich von mir ab. Zu bequem, das maskenlose Gesicht kennenzulernen. Und makellos ist es eben auch nicht mehr….

Aber mir gefällt’s. Ich lerne mich selber neu kennen, und das ist echt spannend. Für alle Fälle habe ich mir eine kleine Clowns-Maske behalten – für den nächsten Maskenball…

Advertisements

5 Kommentare zu „Maskenball

  1. Person, von lt. persona=Maske des Schauspielers. Ich denke nicht, dass wir Masken tragen und auch nicht, dass Masken uns tragen. Vielmehr ist es so, dass wir unsere Masken sind. Wir sind Väter, Geliebte, Ladendiebe, Neurochirurgen mit dem jeweils spezifischen Habitus. Und über all das definieren wir uns ein wenig. Denn wer bist du? Zeilenende, wer bist du? Ich bin der, der Philosophie studiert hat, da ist die Maske des Geisteswissenschaftlers. Ich bin der, der 2x die Woche ins Fitnessstudio rennt, da ist die Maske des Muskeltrottels. Ich bin der, der immer recht haben muss, da ist die Maske des Besserwisser.
    Klar, aber wer bist du? Genau das: Ein wenig Philosoph, ein wenig Muskeltrottel, ein wenig mehr Besserwisser. Wenn ich am Ende alle Masken abnehme, dann bleibt nur noch der Schrank, der die Masken verwaltet … Und wer will schon ein Schrank sein?

    btw.: Leihst du mir deine Clownsmaske? Meine Narrenkappe ist in der Reinigung und ich muss mich tarnen. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s