Ziel erreicht (?)

Ziele sind eigentlich erstrebenswerte Endpunkte, an die man gelangen möchte. Zahlreiche Aphorismen – wie z.B. der Weg ist das Ziel“ – ermuntern zum Aktiv-werden. Wer sich ein Ziel setzt hat einen unumstösslichen Plan gefasst, den man in naher Zukunft verwirklichen will.

Nun sind Ziele an sich manchmal recht tückische Wesen. Haben wir sie gerade noch im Blick, beginnen sie aus reiner Bosheit auf einmal hin- und herzutänzeln. Verstecken sich hinter Bequemlichkeitsmauern, lugen wieder hervor, laut lachend ob unserer hektischen Augenbewegungen. „Lass Dein Ziel bloß nicht aus den Augen“  beschwören uns sehr zugeneigte Menschen bereits in jungen Jahren. „Hab Dein Ziel immer im Blick“ oder „Du musst immer ein Ziel im Leben haben“.

Nett gemeint, aber nicht immer einfach. Da nimmt man sich morgens nach dem Aufstehen ganz fest vor: Heute nehme ich mir mindestens eine halbe Stunde Zeit, um auf meinem Weg Richtung Ziel weiterzukommen. Tja, und dann passiert das Übliche – es regnet. Oder unsere Uhr ist stehengeblieben, und es ist später, als wir denken. Oder wir bekommen unangemeldet Besuch…. Aus die Maus – aber wir haben es doch versucht, gell?

Nun wollen wir aber wenigstens ein Ziel erreichen in unserem Leben. Welches auch immer. Das entscheidet jeder für sich. Die Vorfreude auf das Gefühl, ein Ziel erreicht zu haben, schläft nicht. Also versuchen wir es jeden Tag aufs Neue. Und das ist o.k. Es gibt jedoch Menschen, denen geht es nicht schnell genug. Die möchten jeden Tag hören, dass sie ihr Ziel erreicht haben. Und die kaufen sich einfach ein – na? – tadaa – ein Navi.

Jetzt können sie den Satz so oft hören, wie sie wollen. „Sie haben Ihr Ziel erreicht“ sagt eine verschwörerische Stimme, in der eine große Hochachtung mitschwingt. Das ist doch mal eine gute Sache. Das ist doch echt toll. Egal, wo wir hin wollen – immer kommt am Ende der Satz: „Sie haben Ihr Ziel erreicht“. Großes Aufatmen, Siegergefühl, wir geben uns selber „Five“ und sind so richtig stolz.

Betrachten wir das Navi einfach mal als ein gutes Übungsinstrument. Es motiviert uns, sooft wir wollen und hält uns auf dem „richtigen Weg“ 🙂 .Übertreiben ist aber auch hier nicht gut, soll es doch mittlerweile Leute geben, die ihre Kinder zum Sandkasten in den Garten fahren, nur um den Satz zu hören „sie haben ihr Ziel erreicht“…….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s