Ausnahmezustand in der Luft

Gerade gehört: Am Donnerstag gibt es schon wieder einen Streik der luftigen Hansamitarbeiter. Ja, die Altersvorsorge ist sowas von ungerecht für die armen Mitarbeiter dort.

Jetzt mal ehrlich – haben die den Knall nicht gehört? Wer – bitte schön – bekommt denn heute überhaupt noch eine Altersvorsorge. Einen Arbeitsplatz vorausgesetzt, natürlich.

Sicherlich ist die Höhenluft trotz Druckausgleich nicht immer gewährleistet. Hier und da gibt es bestimmt Aussetzer. Und letztendlich habe ich auch Verständnis. Wer sich stets in der Luft befindet, der kriegt auf der Erde halt nix mehr mit. Schwebt noch in irgendwelchen Sphären, die – lang, lang ist’s her – den Mythen der Vergangenheit angehören.

Ich wüßte nicht, wann ich das letzte Mal Weihnachtsgeld oder gar Urlaubsgeld bekommen habe. Das ist eben die freie Wirtschaft. Damit haben wir Erdenbürger uns halt abgefunden. Aber nun gibt es eben diese Spezies der fliegenden Wohlstandskinder, die von einem Himmel gehört haben, in dem die Wolken aus Milch und Honig bestehen.

Ich möchte die Flugbegleiter nicht als „Saftschubsen“ abwerten. Sicherlich haben sie in der Luft auch Dinge zu managen, die man sich als Uneingeweihter schlecht vorstellen kann. Aber mal ehrlich – geht das nicht langsam etwas zu weit? Mittlerweile sind es tausende von Passagieren, deren Flüge aufgrund der Streikerei abgesagt wurden. Die Verluste des Unternehmens Lufthansa steigen mittlerweile in die gleiche Höhe, in denen sie zu Normalzeiten fliegen. Neben den Verlusten verliert das Unternehmen zunehmend an Kundenvertrauen. Viele „Flugmeilensammler“ springen ab (ohne Fallschirm) und buchen bei Konkurrenzunternehmen.

Und da beißt sich die Katze schon in den Schwanz. Wenn ein Unternehmen durch die eigenen Mitarbeiter in der Art und Weise geschwächt wird und an internationalem Ruf verliert – wo soll denn dann bitte das Geld für die nimmersatten Mitarbeiter kommen?

Jammern auf hohem Niveau kennen wir ja und bekennen uns auch dazu. Aber Jammern jenseits der Schallgrenze ist nicht nur realitätsfremd sondern wirtschaftlich absolut kontraproduktiv. Ein Schuß in’s eigene Knie halt.

Aber über den Wolken ist anscheinend nicht nur die Freiheit grenzenlos, sondern auch der Verstand…..

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s