Wen die Muse küsst…..

Nach fast 25 Jahren habe ich heute eine Leinwand genommen (die habe ich immer auf Vorrat), meinen Bleistift und Aquarellmalstifte.

Die Idee der Gesamtkomposition hatte ich bereits gestern abend. Heute morgen habe ich mir dann eine 40 x 40 cm Leinwand aus meinem Schrank geholt. Es war ein tolles Gefühl, diese Leinwand aus ihrem geduldigen Plastikeinband zu lösen. Dann lag sie vor mir. Weiß und voller Erwartung. Aber ohne jeden Zwang. Auf Anhieb fand ich einen Bleistift HB (sonst leider keinen mehr), den ich sofort nach ungefähr 1stündiger Suche in meinem wohlsortierten Kreativfundus fand. Radiergummi, Anspitzer – supi – dann erst mal die Skizze von dem, was mir da so vor den Synapsen schwebt.

Da ich schon immer gern gezeichnet habe, war ich recht erfreut, in dem verschütteten Fundus die tollsten Farbstifte zu finden. Ich wußte ja, dass ich sie habe, aber wo, das war nicht so klar. Aber witzigerweise habe ich alle benötigten Dinge ganz spontan gefunden, so als wollte mir das Schicksal sagen: Yep – du greifst mit Deinen Händen in die richtige Lebenskiste.

Meine Tierfamilie war versorgt und also begab ich mich sofort an die Skizze. Natürlich male ich nicht erst vor oder vermesse die Leinwand oder überlege, wie groß die einzelnen Objekte sein sollen oder dürfen, damit sie auch alle drauf passen.

Nö – ich nehme den Bleistift und meine Hand wird dynamisch…..

So war die Skizze denn auch recht schnell umrissen. Dann kamen die Schattierungen und naturalistischen Dimensionalformen. Die Buntstifte fanden meine Hand und es ging los.

Ich liebe Schattierungen, deshalb nahm ich zunächst einfach meinen Finger. Dann habe ich mir jedoch überlegt, eine ganz feine Dimension zu erschaffen – da muss ein Pinsel her. Auf die Schnelle hatte ich natürlich keinen rechten griffbereit. Aber der ganz feine Schminkpinsel tut es halt auch. Nur wenige Haare breit – und mit etwas Spucke – ihr glaubt nicht, was für tolle Effekte man zaubern kann.

So, nun bin ich echt platt. Bin gespannt, was ihr von meiner „wiedergefundenen“ Kreativität haltet und freue mich auf eure Kommentare.

Eure Rita

Advertisements

2 Kommentare zu „Wen die Muse küsst…..

    1. Schön, Dich wieder zu lesen!!!! Und ganz lieben Dank für Deine aufmunternden Worte. Bin auf mich selbst mal gespannt – hab noch ein paar Leinwände im Schrank
      Sei gespannt……. Ich selbst bin es noch mehr….. grins…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s