Mens sana in corpore sana

Ja, genau so ist das. Mein Fieber bin ich nun endlich los. Auch die Nase erfüllt ohne Murren wieder ihren Zweck. Der „corpore“ ist natürlich geschwächt ob des vielen Liegens und Herumeumelns. Gestrickt habe ich viel in der Zeit. Mützen und Babyschuhe ohne Ende. Ich bin ein Mensch, der – arbeitet er mit den Händen –… Mens sana in corpore sana weiterlesen

Tausend mal berührt….

…und nie ist was passiert. Seit neun Jahren stehen nun schon die Kühe auf der Weide. Eingezäunt mit einem mobilen Zaun. Mit Strom. Und Merlin läuft drunterher. Mit hoch erhobener Rute, wie es sich für einen Rüden seines Schlages gehört. Munter schnuffelt er auf der Kuhweide herum, gedankenverloren ob der wunderbaren olfaktorischen Canidenpresse. Und läuft… Tausend mal berührt…. weiterlesen

Wie Hund und Katz‘?

Jeder denkt jetzt sofort an das übliche Bild. Hund jagt Katze. Letztere flüchtet auf den Baum und faucht mit gesträubtem Nackenfell. Der Hund läuft nervös um den Baum herum und kläfft und kläfft und kläfft…. Caniden und Feliden sind sich einfach nicht grün. Punkt. Nun hat man aber die beiden Spezies noch nicht persönlich danach gefragt,… Wie Hund und Katz‘? weiterlesen

Einmal kämmen, bitte!

Das kommt dabei heraus, wenn ich meine Fellnase kämme. Ich mache das sehr regelmässig, zweimal die Woche. Nicht dass jemand meint – Oh Gott, dieser arme verwahrloste Hund! Nein, der Tierschutz muss hier nicht eingreifen. Bei Merlin ist es ganz normal, dass er sooooooo viele Haare verliert. (Erinnert euch in diesem Zusammenhang an meinen armen… Einmal kämmen, bitte! weiterlesen

Eine Hommage an Hugo

Hugo verdient es, seinen Platz in meinem Blog zu bekommen. Er ist allgegenwärtig, stets präsent. Egal, wo ich mich aufhalte – Hugo ist zur Stelle. Sitze ich am Computer, so ist er mit einem Sprung auf dem Schreibtisch, um sofort mein Geschreibsel Korrektur zu lesen. Gern fügt er auch selbst per Tastatur einige Passagen ein.… Eine Hommage an Hugo weiterlesen